Spring Abstracts, 9 - 10

.








Mit unendlichem Gespür vernimmt die Seele Töne, 
die das Ohr nicht hört, und sieht, was den Augen 
verborgen bleibt, durch alle Zeiten, Räume hin
und über sie hinaus. Grenzenlos, ursprünglich ist ihr 
Wissen – ihre Erinnerung.

 I Ging, chinesisches Weisheitsbuch 







.

mein Norden - ein Kloster im Frühling

.
ein Besuch in meinem Heimatort führt mich immer auch zu dem wundervoll atmosphärischen Kloster Ebstorf und es ist zu jeder Jahreszeit schön, aber im Frühling, wenn Wolken von rosa Blüten die Klostermauern überziehen, ganz besonders.






Das Kloster ist wahrlich sehr, sehr alt, 1160 von Volrad von Bodwede, Graf von Dannenberg und einem Neffen von Heinrich dem Löwen gestiftet. Im Jahre 1197 wurde es das erste Mal urkundlich erwähnt. Es gehört zu den sechs Lüneklöstern, die nach der Reformation evangelische Konvente wurden und hat eine bemerkenswerte Geschichte, die einen Besuch mit Führung, die stets sehr fachkundig durch die dort heute lebenden evangelischen Stiftsdamen durchgeführt werden, sehr empfehlenswert macht.




Ich habe viele solcher Führungen mitgemacht und jede ist anders, spannend, lehrreich, oftmals amüsant vorgetragen und zeigt dem Besucher neue Aspekte und Blickwinkel dieses historischen Ortes.





Die gesamte Anlage beeindruckt durch ihre Ruhe und Geschlossenheit und ist im schönen Schwienautal gelegen ein wunderbarer Anlass, auf der Fahrt nach Hamburg oder Dänemark die A7 für einen Abstecher dort hin zu verlassen.









Einstmals als katholisches St. Mauritius Kloster gegründet, später Benediktinerinnen Kloster behielt es in seinem wechselvollen Verlauf bis auf den heutigen Tag seine klösterlichen Strukturen.







Ebstorfer Reisesegen

Gott segne und behüte Dich.

Gottes Geist beflügle Deine Schritte.

Gottes Liebe trage Dich, wenn der

Weg zu beschwerlich wird.

Gott begleite Dich,

heute, morgen und alle Tage.

Amen








Es gäbe noch viel zu erzählen von "meinem" Kloster Ebstorf, in dessen Schatten meine kleine Volksschule stand und unter heute anderer Verwendung noch steht. Der Ort ist wie kein anderer sehr prägend für meine Kindertage gewesen und ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig neugierig machen. 











 ___________________ * _________________





Ich schenke dir ein Osterei !!!

.









Ich schenke dir ein Osterei.
Wenn du's zerbrichst,
So hast du zwei.
Eia, eia, Ostern ist da!
Häslein in den Ecken
Wird was vestecken.
Wir wollen suchen
Eier und Kuchen.
Eia, eia, Ostern ist da!

- Volksgut -





Liebe Freundinnen und Freunde,
viel, viel Freude und Sonnenschein an den Ostertagen für Euch und Eure Lieben.

Herzlichst Eure,



isabella








.

walking in the rain

.
Photograph walking in the rain by Isabella  (veredit) Kramer on 500px






Our spring has come at last with the soft laughter of April suns and shadow of April showers. 


- Byron Caldwell Smith, letter to Kate Stephens













Wish you all a very nice Easter Week!!

your Veredit






.

Spring Abstracts, 5

.







Nach der Natur zu malen, heisst nicht, das Vorgegebene zu kopieren, es heisst, die eigenen Sinneseindrücke zu realisieren.



- Paul Cezanne 






.

to love ... Textures Tuesday

.





To love beauty is to see light....

- Victor Hugo 








The church picture was taken in the Mainz Cathedral and I love this magical moment. I use for  each of these images the brand new beautiful waterfront7 Texture from KimKlassen  and participate in Textures Tuesday.




.

Spring Abstracts, 3 - 4

.












Jenseits der Gegensatzpaare, aus denen unsre Welt besteht,
fangen neue, andere Erkenntnisse an.....

- Hermann Hesse 
,





eine neue Welt

.



Ja es umgibt uns eine neue Welt!
Der Schatten dieser immer grünen Bäume
Wird schon erfreulich. Schon erquickt uns wieder
Das Rauschen dieser Brunnen, schwankend wiegen
Im Morgenwinde sich die jungen Zweige.
Die Blumen von den Beeten schauen uns
Mit ihren Kinderaugen freundlich an.
Der Gärtner deckt getrost das Winterhaus
Schon der Citronen und Orangen ab,
Der blaue Himmel ruhet über uns
Und an dem Horizonte lös't der Schnee
Der fernen Berge sich in leisen Duft.



Johann Wolfgang von Goethe














 .

April

.




Das ist die Drossel, die da schlägt,
Der Frühling, der mein Herz bewegt;
Ich fühle, die sich hold bezeigen,
Die Geister aus der Erde steigen.
Das Leben fließet wie ein Traum –
Mir ist wie Blume, Blatt und Baum.


Theodor Storm 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...