Sommerherz - Summer Heart

.





Mein Herz, auf dem mein Sommer brennt, der kurze, heisse, schwermüthige, überselige:  wie verlangt mein Sommer-Herz nach deiner Kühle!




“All too violently my heart still flows toward you—my heart, upon which my summer burns, short, hot, melancholy, overblissful; how my summer heart craves your coolness.”


― Friedrich Nietzsche












.

the real travel

.
















“The real voyage of discovery consists not in seeking new landscapes, but in having new eyes.” 


― Marcel Proust

.








At these times ...

.




“At these times, the things that troubled her seemed far away and unimportant: all that mattered was the hum of the bees and the chirp of birdsong, the way the sun gleamed on the edge of a blue wildflower, the distant bleat and clink of grazing goats.” 

―Alison Croggon, The Naming







Floral Friday - My Sunday Photo


Hosta blossoms at my Garden ...

.

Der Funke der Liebe - L'étincelle de l'amour

.





Der Funke der Liebe

Der Funke der Liebe, im Herzen geboren,
Geht nimmer Dem, der ihn empfunden, verloren,
Er glühet und brennt in die Ewigkeit fort;
Denn wäre dem Menschen die Kraft nicht gegeben,
Zu lieben bis hin ins unsterbliche Leben,
So gäb's wahre Liebe nicht hier und nicht dort.

Nicht wird er entzündet an rosigen Wangen,
Und nicht an dem Feuer des Jugendverlangen,
So flüchtigem Dienste ist er nicht geweiht.
Und selber die Freude auf schimmerndem Flügel,
Sie bringet ihm nicht der Unsterblichkeit Siegel. –
Der Funke der Liebe wohnt über der Zeit.

Und nicht kann er langsam mit Tagen veralten,
Auch nicht an dem Eise der Jahre erkalten,
Das andre so heiße Gefühle verwischt.
Es mögen auch glühende Thränen erzählen,
Daß still sie gebrochen die mildesten Seelen; –
Der Funke der Lieb' nicht in Thränen erlischt.

Die Asche der Theuren selbst kann ihn nicht decken;
Er weiß aus Zerstörung das Leben zu wecken,
Und Gräber und Staub hemmen nicht seinen Lauf.
Denn so wie der Phönix aus rein'genden Flammen, –
Bricht einstens das Erdengerüste zusammen, –
So schwingt er sich froh zur Unsterblichkeit auf.

Ida Gräfin von Hahn-Hahn, 1805 - 1880





de l'amour et de la solidarité avec mes nombreux amis français








.

Im Gras

.






Es ist das Glück ein flüchtig Ding,
Und war's zu allen Tagen;
Und jagtest du um der Erde Ring,
Du möchtest es nicht erjagen.

Leg' dich lieber ins Gras voll Duft
Und singe deine Lieder;
Plötzlich vielleicht aus blauer Luft
Fällt es auf dich hernieder.

Aber dann pack' es und halt' es fest
Und plaudre nicht viel dazwischen;
Wenn du zu lang' es warten läßt,
Möcht' es dir wieder entwischen.

Emanuel Geibel 




.

Adieu, Adieu! My native shore

.




Adieu, adieu! my native shore
Fades o'ver the waters blue;
The night-winds sigh, the breakers roar,
And shrieks the wild sea-mew.
Yon sun that sets upon the sea
We follow in his flight;
Farewell awhile to him and thee,
My native Land-Good Night! 
A few short hours, and he will rise
To give the morrow birth;
And I shall hail the main and skies,
But not my mother earth.
Deserted is my own good hall,
Its hearth is desolate;
Wild weeds are gathering on the wall; 
My dog howls at the gate. 



George Gordon Byron




















.

Rosen und Dichter - Rainer Maria Rilke

.





Rose, oh pure contradiction, joy
of being No-one's sleep under so many
lids. 


― Rainer Maria Rilke






Check-out my new Fine Art Snail Calendar 2017

CALVENDO has chosen this calendar for its Gold Edition !!!!



.
.

head in the clouds

.





It is better to have your head in the clouds, and know where you are... than to breathe the clearer atmosphere below them, and think that you are in paradise. 

~ Henry David Thoreau














.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...