Der Mai

.








Der Mai

Im Galarock des heiteren Verschwenders,
ein Blumenzepter in der schmalen Hand,
fährt nun der Mai, der Mozart des Kalenders,
aus seiner Kutsche grüßend, über Land.

Es überblüht sich, er braucht nur zu winken.
Er winkt! Und rollt durch einen Farbenhain.
Blaumeisen flattern ihm voraus und Finken.
Und Pfauenaugen flügeln hinterdrein.

Die Apfelbäume hinterm Zaun erröten.
Die Birken machen einen grünen Knicks.
Die Drosseln spielen, auf ganz kleinen Flöten,
das Scherzo aus der Symphonie des Glücks.

Die Kutsche rollt durch atmende Pastelle.
Wir ziehn den Hut. Die Kutsche rollt vorbei.
Die Zeit versinkt in einer Fliederwelle.
O, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai!

Melancholie und Freude sind wohl Schwestern.
Und aus den Zweigen fällt verblühter Schnee.
Mit jedem Pulsschlag wird aus Heute Gestern.
Auch Glück kann weh tun. Auch der Mai tut weh.

Er nickt uns zu und ruft: "Ich komm ja wieder!"
Aus Himmelblau wird langsam Abendgold.
Er grüßt die Hügel, und er winkt dem Flieder.
Er lächelt. Lächelt. Und die Kutsche rollt.

Erich Kästner „Der Mai“ (1955)

... hier wundervoll vorgetragen von dem unvergleichlichen 






.



On a stroll through Tønder - Denmark















Tønder, city, southwestern Jutland, Denmark, southwest of Åbenrå. Founded in the 13th century and chartered in 1243, it was a prosperous seaport in the Middle Ages until its harbour silted up. From the 17th to early 19th century it was the centre of a lace industry, which was revived after 1920. Industries include high-tech aluminum and cardboard manufacturing. Of historic interest are Christ Church (1592), with its medieval tower; many old gabled houses; and the gatehouse-museum of the 16th-century Tønderhus Castle (destroyed 1750). The main street of the nearby village of Møgeltønder, with its thatched cottages, is a national monument. The Schackenborg Castle is a royal residence. The city, within the border region of Sønderjylland (North Schleswig), passed to Germany in 1864 but was returned to Denmark by a plebiscite in 1920.

©www.britannica.com

 .












There’s something about arriving in new cities, wandering empty streets with no destination. I will never lose the love for the arriving, but I'm born to leave.     

Charlotte Eriksson






.


Little Wonders - 2

.



Spring forever appears
the soothing music part
of lyrics unspoken.
It thaws the frozen fears,
mends the wounded heart
that Winter has broken.

- Aarno Davidson


.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...